__________________________________________

 

 

"E bizzeli Spaß und e bizzeli Show" geboten

 

Der Zuspruch fürs traditionelle Familienfest des Turnvereins Fahrnau war groß / Geschicklichkeit auf dem Parcours gefragt.

  1. Jede Menge Spaß für jedes Alter garantierte der Turnverein Fahrnau beim traditionellen Familienfest. Foto: Hans-Jürgen Hege

 

 

FAHRNAU (hjh). An Konkurrenzveranstaltungen mangelte es beim traditionellen Familienfest des Turnvereins (TV) Fahrnau rund um die Grundschule am Sonntag nicht. Das sah Brigitte Möhrle, die frühere Vorsitzende des Turnvereins, die das Sport-, Spiel- und Unterhaltungsspektakel zusammen mit dem Vorstandstrio Diana Sorzio, Nicole Spitz und Stephanie Lammel, Schriftführerin Julia Taxis, Kassiererin Carina Strütt und einer rund 20-köpfigen Helferschar organisiert hatte, aber locker. Und auch Diana Sorzio glaubte schon beim Aufbau der Stationen, der Verpflegungsstelle und der Tischtennisplatten mit dem Hallenparcours für den Spielelauf zuversichtlich: "Die Familien unserer Mitglieder kommen zu uns!"

800 Mitgliedern, darunter weit über 400 Kinder, bietet der TV Fahrnau in zwölf Abteilungen aktuell die Möglichkeit, gesund und fit älter zu werden.

Drei dieser Abteilungen, die wettkampftüchtigen Turnmädchen, die "Rope-Skipper" und die "Dance Kids" zeigten am Sonntag, wie das funktioniert, ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Denn: "Im Vordergrund dieser Veranstaltung steht eindeutig der Spaß", sagt Diana Sorzio. Geplant sei in den paar Stunden beim Familienfest "e bizzeli Spaß, e bizzeli Show" in gemütlicher Runde. Im Gegensatz zur Demonstration der Vereinsarbeit, die im nächsten Frühjahr wieder in der Festhalle stattfinden wird. Für Jung und Alt – "alle sollen mitmachen. Wir feiern hier ein Familien- und kein Kinderfest", stellte Diana Sorzio klar – war ein toller Parcours aufgebaut, auf dem Geschicklichkeit gefragt war.

Der jedem Teilnehmer ausgehändigte "Stempelpass" führte über die "Slackline", zum "Dreibeinlaufen", "Wassertragen", "Tischtennis", "Bierkistenlauf", "Pylonenzielwurf" übers "Pedalo" zum "Basketball", zum "Seilhüpfen" – auf Neudeutsch "Rope-Skipping" – und in die Halle bis hin zum "Schwebebalken-Eierlauf", bei dem die Gaudi schließlich am Siedepunkt angekommen war.

Auszug Badische Zeitung vom 30.6.17

 

________________________________________________________

 

 

Lassen Sie die Kinderturnstunden bitte nicht aussterben!

Unsere Kursleiter der Kinderturnstunden engagieren sich seit Jahren und Jahrzehnten ehrenamtlich Woche für Woche, um unseren Kindern professionelle Turnstunden zu bieten. Jedoch werden dringend helfende Hände zur Beaufsichtigung an den jeweiligen Gerätestationen benötigt.

Wir suchen für unsere Kinderturnstunden am Mittwoch und Freitag Nachmittag laufend Helfer aus der Elternschaft, die uns eine Stunde unterstützen. Hierzu sind keinerlei Vorkenntnisse nötig und auch Helfer, die nur alle zwei oder vier Wochen im Wechsel mit anderen Helfern zur Verfügung stünden, sind herzlich willkommen. 

______________________________________________________________________________

 

 

"Männer in Aktion" sind ausgezeichnet

Qualitätszertifikat "Pluspunkt Gesundheit" für das Sportangebot des Turnvereins Fahrnau.

(Quelle: Badische Zeitung vom 19.September 2015)

Auszeichnung für TV Fahrnau (vorne von links): Anette Karle, Übungsleiterin Astrid Steinebrunner mit Urkunde, Ornella Pokarn vom Markgräfler-Hochrhein-Turngau, Diana Sorzio, Stephanie Lammel. Hinten die „Wilden Kerle“ vom Aktionsprogramm „Männer in Aktion“. Foto: Steinfelder

FAHRNAU (edi). Ausgezeichneter Turnverein Fahrnau: Die engagierte Übungsleiterin Astrid Steinebrunner durfte am Mittwochabend freudestrahlend für ihr Sportangebot "Männer in Aktion" im TV Fahrnau die Qualifizierungsurkunde "Pluspunkt Gesundheit" des Deutschen Turnerbundes und "Sport pro Gesundheit" in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer entgegen nehmen.


In der Sportschule Schöneck bei Karlsruhe hat Astrid Steinebrunner die B-Lizenz erworben sowie eine spezielle Ausbildung für Präventionssport absolviert. Von ihren Kenntnissen profitieren nun 17 Männer des Turnvereins Fahrnau, die jeden Mittwoch von 20 bis 21 Uhr in der Festhalle Fahrnau beim Aktionsprogramm "Männer in Aktion" ganz schön ins Schwitzen kommen. Lachend bezeichnen sich die Männer als "Wilde Kerle", die während der Übungen allerdings den Anordnungen ihrer Übungsleiterin gerne nachkommen. "Spaß macht es immer, auch wenn wir uns bei manchen Übungen richtig quälen müssen", erzählt ein Kursteilnehmer. Und einen erschöpften Eindruck macht auch keiner der Männer, die nach der Übungsstunde mit Astrid Steinebrunner auf deren Auszeichnung anstoßen. 

Bei der Urkundenübergabe durch Ornella Pokarn, die Geschäftsführerin des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus, gratulierten auch die Vorstandsmitglieder Diana Sorzio, Stephanie Lammel und Anette Karle vom Turnverein Fahrnau. Turngau-Geschäftsführerin Ornella Pokarn beglückwünschte Astrid Steinebrunner zum Erwerb dieser Qualifikation, die sehr viel Engagement erfordert habe. Zudem müsse die Übungsleiterin sich permanent weiterbilden, um die Lizenz 2017 wieder erneuern zu lassen. Das Aktionsprogramm "Männer in Aktion" schule die koordinativen Fähigkeiten und verbessere Kraft und Ausdauer. Zudem biete man eine Rückenschulung an, praktiziere mit den Teilnehmern ein Zirkeltraining und auch der Spaß käme bei verschiedenen Spielen nicht zu kurz, so Astrid Steinebrunner. Erfreulich sei, dass die gesetzlichen Krankenkassen auf Antrag die Gebühren bis zu 80 Prozent übernehmen könnten.

___________________________________

Inzwischen läuft Kurs Nr.2... 

 Rücken Aktiv – bewegen statt schonen

 

Für Mitglieder und Nichtmitglieder bietet der TV Fahrnau ab 17.September
einen neuen Rücken Aktiv Kurs an

 Jeweils donnerstags von 8.20 - 9.20 Uhr in der Festhalle Fahrnau

   

Das Kursprogramm Rücken aktiv ist ein präventives Rückenprogramm, dessen Ziel es ist, Freude an Bewegung zu wecken, die Fitness zu steigern und die Wahrnehmung des eigenen Körpers zu fördern. Die Teilnehmer lernen ein gesundheitsgerechtes Bewegungsverhalten und stärken ihre Handlungskompetenz in Bezug auf einen rückengerechten Alltag. Darüber hinaus verbessern die Teilnehmer ihre Beweglichkeit, Ausdauer sowie ihre Koordinations- und Entspannungsfähigkeit.“ (Auszug Deutscher Turnerbund)

 

                                                                  

 

Dieser Kurs wurde mit den Gütesiegeln "Pluspunkt Gesundheit" und "Sport Pro Gesundheit" ausgezeichnet und kann von den Krankenkassen bis zu 80% bezuschusst werden

 

Für 10 Stunden bezahlen Mitglieder 25.- Euro und Nichtmitglieder 50.- Euro

 

Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl!

Anmeldung und Info bei Astrid Steinebrunner, Tel. 07622/64410

 

 _______________________________________________________________________________________

 

 

 

 

 

Familien-Nachmittag 2015 war ein voller Erfolg

Am Sonntag, den 26. April 2015 fand der diesjährige Familiennachmittag in der Fahrnauer Festhalle statt. Die Festhalle war bis aufs Äußerste gefüllt mit Mamas, Papas, Omas und Opas und Freunden der kleinen Nachwuchssportler. Und so konnte jede Abteilung - von den zweijährigen "Tanzminis" bis zu den jugendlichen Rope-Skippern - zeigen, was sie gelernt hatte. Die verschiedenen Aufführungen machten das Programm kunterbunt und kurzweilig und so konnten auch die jüngsten Zuschauer den Blick nicht von der Bühne wenden. Wir können mit Stolz sagen, dass das Angebot des Turnvereins mit jedem Jahr vielfältiger wird und freuen uns natürlich jederzeit über neue Gesichter. 

Die Aufführung der Leistungsturner

 

Rope Skipping

 

 Die Turner tragen ihre Trainerin Brigitte Möhrle stolz "auf Händen"

 

Die Aufführung der Dance Kids

 

 

Die kleinen Nachwuchsturner stellen ihre Fitness unter Beweis

 

Die Zuschauer sind begeistert und die Festhalle platzt aus allen Nähten

 

Der Auftritt der Tanzminis zwischen 2 und 5 Jahren

 

 

 

 

 

 Bericht aus der Oberbadischen vom 01.02.2015

Kreis LörrachFrauen-Trio führt TV Fahrnau an

 

Vorstandsmitglieder und Geehrte: (von links) Annika Queder, Diana Sorzio, Nicole Spitz, Margrit Völker, Stephanie Lammel, Anette Karle, Julia Taxis und Wolfgang Maier. Foto: Hans-Jürgen Hege

Schopfheim-Fahrnau (hjh). Ein fröhliches Trio unternehmungslustiger Frauen führt Fahrnaus Turnerinnen und Turner in das bevorstehende 133. Vereinsjahr 2015. Diana Sorzio freut sich über die illustre Gesellschaft von Stephanie Lammel und Nicole Spitz, die bei der Hauptversammlung am Freitag im SVS-Sportheim einstimmig gewählt wurden und die ihr im Vorstandsteam gleichberechtigt unter die Arme zu greifen versprachen.

Vierte im Bunde ist für weitere zwei Jahre Kassiererin Anette Karle, die allerdings ankündigte, dass sie danach nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Und die fast schon perfekte Frauenquote komplett machte Julia Taxis, die sich nach einigen Schnuppermonaten ganz offiziell als Schriftführerin zur Verfügung stellte.

44 Prozent der Mitglieder sind Jugendliche

Die aktuell 870 Mitglieder des Turnvereins – darunter 44 Prozent Jugendliche unter 18 Jahre – dürfen also darauf vertrauen, dass die sportlichen Angebote im gewohnten Umfang aufrecht erhalten bleiben.

Festhalten werde man auch am Familiensportnachmittag, der auch im Vorjahr wieder von vielen Familien besucht wurde, die – so Diana Sorzio – „offensichtlich viel Spaß hatten“ an den im Schulhof aufgebauten Spielstationen und an den tollen Vorführungen diverser TV-Gruppen.

Das bei den Mädchen so beliebte Kinderturnfest fiel dagegen komplett ins Wasser, weil trotz aller Anstrengungen auch des Markgräfler Hochrhein Turngaus (MHTG) kein Ausrichter gefunden wurde. „Kein Verein sah sich in der Lage, dieses so wichtige Fest zu organisieren“, klagte Diana Sorzio und merkte verbittert an: „Das ist leider bezeichnend.“ Schön, dass da die Tischtennisabteilung die Vereinsfarben stramm im Wind hielt.

„Die Tischtennisspieler konnten wieder mit ersten, zweiten und dritten Plätzen in der Bezirksliga und mit einem zweiten Platz in der Landesliga glänzen“, freute sich die Vorsitzende, um dann eine Lanze zu brechen für das arbeitsintensive und deshalb von vielen gefürchtete Dorffest.

„Pfarrer Andreas Ströble wartete beim Gottesdienst im Schulhof mit der Frage auf, warum wir so etwas machen, warum wir uns das antun“, erinnerte sich Sorzio und bekannte: „Und ich dachte: Aber echt.“

Des Pfarrers Antwort aber brachte alles wieder ins Lot. Denn er fand, dass man den Aufwand der Gemeinschaft schuldig sei. Auch der Turnverein, der den Menschen einen Anlass bieten wolle und müsse, „sich zu treffen, sich auszutauschen und Spaß zu haben.“ Es wäre schade, wenn das allseits beliebte Fest aus Bequemlichkeit auf der Strecke bliebe, sagte Diana Sorzio, die auch das nächste Dorffest wieder mit „verein“ten Kräften in Angriff zu nehmen gedenkt.

Das Minus in der Vereinskasse ist gut zu verkraften

Man sei „zwar froh, dass es vorbei ist. Aber man ist doch auch sehr stolz, dass man dabei war und seinen Teil zum Gelingen beigetragen hat.“ Finanziell hat der Turnverein, der ein beruhigendes Sümmchen auf der hohen Kante hat, das Jahr 2014 ungerupft überstanden. Das kleine Minus von knapp 900 Euro könne man gut verkraften, gab Anette Karle zu Protokoll. Der Verein sei nicht da, um Gewinne zu horten. „Das ausgegebene Geld kommt unseren Mitgliedern voll umfänglich zugute“, betonte sie und appellierte gleichzeitig an alle, unnötige Kosten vermeiden zu helfen. Vor allem die Rückläufer nach Beitragseinzügen belasten das Budget völlig ohne Not.

Wer nicht mehr Mitglied sein möchte, solle dem Verein kündigen, und zwar rechtzeitig vor den SEPA-Terminen im Juni und im Oktober, bat Anette Karle, um am Ende ihres Vortrags eine Satzungsänderung anzukündigen, über die in einem Jahr abgestimmt werden soll.

Entschädigun­g für Vorstand und Übungsleiter

Der Turnverein beabsichtige, die Arbeit der Vorstandsmitglieder mit denen von Übungsleitern gleichzusetzen und Aufwandsentschädigungen zu bezahlen.

„Vielleicht sind dann mögliche Kandidaten besser zu motivieren, ein Amt anzunehmen“, hofft man im Turnrat, der die Modalitäten in den kommenden Monaten ausloten will.

Gewählt wurden ins Vorstandsteam Nicole Spitz und Stephanie Lammel als gleichberechtigte Mitglieder im Trio, dem zuletzt Diana Sorzio und Sascha Schönauer angehörten. Nach Schönauers Rücktritt wäre Diana Sorzio alleine übrig geblieben. Dies wurde vermieden, weil die rührige TV-Chefin zuerst die neue Übungsleiterin („Kindertanzen“) Stephanie Lammel „gleich nach Amtsantritt gekrallt“ hat und weil es unerwartet schnell und problemlos gelang, Nicole Spitz für den noch freien Posten zu begeistern. Anette Karle bleibt Kassiererin, Julia Taxis schreibt, was übers Jahr alles passiert, Wolfgang Maier vertritt künftig anstelle von Thomas Güdemann die Aktiven, und Erwin Laukart will sich weiter um die Belange der Passivmitglieder kümmern. Und Annika Queder wird zusammen mit Petra Queder die Kasse prüfen.

Für 20jährige Treue zum Turnverein erhielten Karin Benner, Heidi Sill, Margrit Völker, Athanasios Alipliotis und Andre Steger die silberne Vereinsehrennadel.

 

 

Bericht im Markgräfler Tagblatt vom 24.7.2013 

SchopfheimViele Siegerplätze erreicht

Verlagshaus Jaumann, 24.07.2013 17:02 Uhr
 

 

Schopfheim. Acht Mädchen der Fördergruppe des TV Fahrnau nahmen kürzlich am Kinderturnfest des Markgräfler Hochrhein Turngau in Jestetten teil. Mit ihren Übungen am Boden, Reck, Schwebebalken und am Sprung konnten sie im Wahlwettkampf Geräteturnen folgende Platzierungen erreichen: Lisa Wilmer, Jahrgang 2006, 1. Platz; Clara Henke Jahrgang, 2005, 1. Platz; Laura Wilmer, Jahrgang 2005, 4. Platz; Viktoria Nagy, Jahrgang 2004, 3. Platz; Lucie Marx, Jahrgang 2003, 13. Platz; Maxie Franz, Jahrgang 2001, 7. Platz; Sarah May, Jahrgang 2000, 11. Platz; Julia Pfeifer, Jahrgang 2000, 12. Platz. Nur vier Wochen später stand das nächste Highlight der Turnerinnen an: Das bereits zum 60.Mal stattfindende Dachsbergturnfest wollten sich die größeren Mädchen der Fördergruppe natürlich nicht entgehen lassen. Auch hier konnten in den Wahlwettkämpfen hervorragende Plätze erzielt werden: Maxie Franz Jahrgang, 2001, 4.Platz; Sarah May, Jahrgang 2000, 7.Platz; Julia Pfeifer, Jahrgang 2000, 8.Platz; Melanie Sprejz, Jahrgang 1997, 1.Platz; Denise Rützler, Jahrgang 1997, 3.Platz; Simone Weber, Jahrgang 1993, 1.Platz. Diese tollen Ergebnisse konnten nur durch viel Training, Disziplin und Spaß am Turnen erreicht werden.

 

 

 

Sensationeller Erfolg der Jedermänner  

am 19.07.2013 erkämpften sich die Jedermänner des TV Fahrnau einen erachtlichen 3. Platz beim Schopfheimer Alt Herren Turnier. Unter anderem wurde der FV Fahrnau sowie der FC Hausen besiegt. Natürlich wurde die Platzierung entsprechend würdig gefeiert

 

 

 

Erfolgreiche Turnerinnen des TV Fahrnau

 

Am Sonntag, den 23.06.2013, haben 8 Mädchen der Fördergruppe des TV Fahrnau am Kinderturnfest in Jestetten erfolgreich teilgenommen.

 

Mit ihren Übungen am Boden, Reck, Schwebebalken und am Sprung konnten im Wahlwettkampf Geräteturnen folgende Platzierungen erzielt werden:

 

Lisa Wilmer Jahrgang 2006 1. Platz

 

Clara Henke Jahrgang 2005 1. Platz

 

Laura Wilmer Jahrgang 2005 4. Platz

 

Viktoria Nagy Jahrgang 2004 3. Platz

 

Lucie Marx Jahrgang 2003 13. Platz

 

Maxie Franz Jahrgang 2001 7. Platz

 

Sarah May Jahrgang 2000 11. Platz

 

Julia Pfeifer Jahrgang 2000 12. Platz

 

Diese tollen Platzierungen konnten nur durch viel Training, Disziplin und Spaß am turnen erreicht werden.

 

Wir gratulieren unseren Mädchen zu Ihrem Erfolg und freuen uns mit Ihnen zusammen auf weitere Trainingsstunden mit viel Spaß.

 
         

 

 


 
Powered by Website Baker